Heilpflanzen / Healing Plants

Basilikum

(Ocimum basilikum)

Afrikanisches Basilikum „Blue Magic“

Etwa 7 der rund 60 Basilikumarten werden auf der ganzen Welt angebaut und finden Verwendung als Würzkraut in der Küche oder eben auch als Heilpflanze in der alternativen Medizin.

Das berühmteste Basilikum ist das Indische Basilikum, der Tulsi-Strauch. So ist er wichtiger Bestandteil der ayurvedischen Heilkunst und in der hinduistischen Religion den Göttern Vishnu, Krishna und Lakshmi geweiht und zugeordnet.

Das hier vorgestellte „Blaue Basilikum“ hat seinen Ursprung in Afrika und wurde aus dem afrikanischen Basilikum (Ocimum gratissimum) weitergezüchtet. Seine Blattoberseite ist dunkelgrün, die Blattunterseite violett. Es gibt auch eine helle Variante, die sehr nahe an der Ursprungsform des wilden afrikanischen Basilikum ist, das Basilikum „White Magic“ (in der Mitte des Bildes unten).

Dieses Basilikum ist sehr wetterresistent bei Regen und Hitze und verträgt kurze Zeit Temperaturen bis 2° Celsius und ist deshalb bestens geeignet für unsere Breitengrade. Das helle Basilikum blüht weiss, das grün-violette Basilikum rosa und stellt eine ausgezeichnete Bienenweide dar. Ich konnte beobachten, dass die Bienen immer zuerst auf die Basilikumblüten zuflogen, um Nektar zu sammeln, bevor sie andere Blüten ansteuerten.

Zwei Komponenten können für unser Wohlbefinden eine Rolle spielen, wenn wir diese Pflanze in unseren Ernährungsplan aufnehmen:
1. Die beiden Farben, grün (heilend und reinigend) und violett (reinigend und Schutz)
2. Die wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamin A, C und D, sowie das in den Blättern enthaltene ätherische Öl, dem magische Fähigkeiten zugesprochen werden.
Beide Faktoren üben für die Funktion und Gesundheit unseres körperlichen Zellsystems eine wichtige Funktion aus.

Wirkung und Anwendung

Das ätherische Basilikumöl wirkt sehr stark entkrampfend und entzündungshemmend, entspannend und schmerzlindernd bei Magen- und Menstruationskrämpfen sowie darmreinigend bei Darminfektionen und Verdauungsproblemen. Ätherisches Basilikumöl wird bei Unruhe, Angst, stressbedingten Beschwerden, Nervosität und Schlafstörungen angewendet.

Hat man diese Heilpflanze im Garten, kann man die Kraft dieser Pflanze täglich nutzen: für einen wohltuenden Tee, für die Zubereitung von Pesto, als Gewürz in der Küche zum Beispiel in Salaten und sogar als Badezusatz für ein entspannendes Bad.

Darum sollten diese wunderbaren Pflanzen in jedem Garten ein Bestandteil sein, denn sie können zu einem ganzheitliches Wohlbefinden unseres Seins und unserer Umgebung beitragen.

Gedeiht prächtig – auch auf 800 Meter Höhe…

Bezug bei: Gartencenter Meier, Dürnten – www.meier-ag.ch

***********************

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.